Kleiner Jahresrückblick 2018

Wie jedes Jahr auch diesmal ein kleiner Jahresrückblick zu den Ereignissen in unserem Verein. Eigentlich sollten dazu alle Mannschaftsführer ein kurzes Fazit zur Vorrunde abgeben aber wegen der Urlaubszeit und dem Weihnachtsstress kam hierzu leider nur wenig Rückmeldung. Mehr als zwanzig Beiträge in den letzten zwölf Monaten zeigen aber das auch sonst eine Menge los war.

Gleich im Januar gab es vier Medaillen für unsere Vertreter bei den Landesmeisterschaften und Nikolai durfte bei den Norddeutschen Meisterschaften mitmischen. Bei den Norddeutschen Senioren – Meisterschaften im April gelang Martina und Kerstin dann Platz eins bei den Ü50. Leider ist im April auch unser Urgestein Heinz Moselewski unerwartet verstorben. Viele Kinder haben bei ihm die ersten Schritte an der Platte gemacht. Nicht nur für unsere Nachwuchstalente war das Pfingstturnier in Kassel im Mai ein echter Höhepunkt auch Eltern und Betreuer hatten dort ihren Spaß.

Abseits vom Tischtennis wurde der Verein in der zweiten Jahreshälfte umstrukturiert. Die Abteilungen Seniorensport und Gymnastik wurden zu einer Abteilung zusammengelegt. Hier wartet im neuen Jahr noch viel Arbeit auf den Vorstand und die neue Abteilung.

Nach der Sommerpause folgten im September die nächsten Höhepunkte mit der Verbandsrangliste Nachwuchs und bei den Erwachsenen. Neben sehr guten Platzierungen der Qualifizierten gelang Shola bei den C – Schülern sogar der Titel. Im September startete dann auch die Vorrunde der neuen Saison.  In der Grafik sind die aktuellen Platzierungen aller Mannschaften zu sehen:

Die I. Herrenmannschaft hat leider die beiden letzten Spiele denkbar knapp verloren und ist somit auf Platz drei zurückgefallen. Besser lief es bei der II. Mannschaft. Diese rangiert derzeit überraschend auf Platz zwei punktgleich mit dem Tabellenführer. Das sieht Mannschaftsführer Michael in seinem Fazit (siehe Bilder unten) ähnlich.

Wesentlich schwieriger ist die Situation für die III. Herren welche stark abstiegsgefährdet auf dem vorletzten Tabellenplatz steht. Ebenso geht es der VI. Herren. Allerdings ist hier in den letzten Spielen ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen und Olaf kann als Mannschaftsführer optimistisch auf die Rückrunde blicken. Hier ein paar Statements der Mannschaftsführer:

Eine gute Vorrunde spielte die IV. Herren auch dank des starken Uli welcher etatmäßig eigentlich zur V. Herren gehört und in dieser neben Martin auch wesentlich zur völlig überraschenden Tabellenführung beigetragen hat. Hier hat sich die geänderte Strategie bei der Meldung der Mannschaften voll ausgezahlt.

Unsere beiden Damenmannschaften rangieren in der Verbandsoberliga auf den benachbarten Plätzen fünf und sechs im sicheren Mittelfeld. Für die überwiegend jungen Damen der II. Mannschaft ist das sicherlich kein schlechtes Ergebnis.

Unsere Nachwuchsteams haben es in diesem Jahr schwer gegen die teilweise ältere und erfahrenere Konkurrenz zu bestehen, konnten aber einige gute Spiele abliefern, die zuversichtlich für die Rückrunde stimmen.

Der erste Höhepunkt im neuen Jahr steht bereits im Januar mit den Landesmeisterschaften der Damen und Herren an. Bleibt zu hoffen das alle Mannschaften und Spieler ihre Ziele im neuen Jahr erreichen und die Umstrukturierung des Vereins erfolgreich zu Ende gebracht wird. Ich wünsche damit allen ein frohes und gesundes Jahr 2019 … !

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen