Gewinnzahlen vom Wochenende

I. Herren nun Tabellenführer in der Verbandsoberliga Ost

 

Mit dreizehn angesetzten Punktspielen über alle Leistungs- und Altersklassen verteilt, war das Wochenende wieder recht vollgepackt und die Hallen samt Betreuer gut ausgelastet. Insgesamt sieben Siege und ein Unentschieden gingen dabei auf das Konto des TSV. Bereits am Freitag Abend gelang der IV. Herren der erste Sieg in der laufenden Saison beim SV Planetal. Beim 10:6 Erfolg konnte unsere Mannschaft alle sieben Fünfsatz-Spiele für sich entscheiden! Zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Die I. Herren ist nach zwei Siegen aus zwei Spielen nun ungeschlagener Tabellenführer. Am Samstag wurden die Gäste vom TTC Finow-GEWO Eberswalde klar mit 9:2 bezwungen. Am Sonntag gelang dann ein knapper 9:7 Auswärtssieg im Spitzenspiel gegen die Füchse Berlin III. Einen Doppelspieltag musste auch die II. Herren bestreiten. Im ersten Spiel in eigener Halle konnte der TTC Empor Herzberg mit 9:6 bezwungen werden. Das Auswärtsspiel beim TTV Einheit Potsdam II endete mit dem gleichen Ergebnis, diesmal aber für Potsdam. Sieg und Niederlage bedeuten ausgeglichenes Punktverhältnis und Platz 7 in der Verbandsliga.

Ein erfolgreiches Wochenende hatte auch die I. Damen welche bis dahin ohne Punktgewinn Schlußlicht der Oberliga Nord-Ost war. Am Samstag gelang dann endlich der erste Heimsieg mit 8:4 gegen den SC Eintracht Berlin und am Sonntag folgte ein 7:7 Unentschieden beim SC Siemensstadt Berlin. In der Tabelle besteht damit nun wieder Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen. Der II. Damen gelang am Samstag ein 8:5 gegen den Köpenicker SV-Ajax. Das zweite Spiel am Abend gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer TTC Berlin Neukölln II ging dann leider knapp mit 6:8 verloren.

Die aktuellen Ergebnisse gibt es hier…

Wochenrückblick

Oberliga Damen – I. Damen holt wichtigen Punkt

Zum direkten Duell um den Klassenerhalt in der Oberliga Nord-Ost musste unsere I. Damen am Sonntag beim TTC Berlin Neukölln antreten. Mit Hilfe der beiden erfahrenen Ersatzspielerinnen Vroni Schneider und Martina Grunwaldt aus der II. Mannschaft gelang am Ende ein 7:7 Unentschieden und die Neuköllner konnten so zumindest auf Abstand gehalten und der siebte Platz verteidigt werden. Neukölln muss nun noch zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Prenzlau und empfängt zu Hause den zweitplatzierten Niendorfer TSV die noch um den Aufstieg kämpfen, während unsere Mädels nur noch auswärts beim TTC Finow-GEWO Eberswalde II antreten müssen. Die Chancen auf den direkten Klassenerhalt stehen also recht gut und da der SV Friedrichsgabe bei noch einem ausstehendem Spiel bereits drei Punkte Rückstand hinter unserer Mannschaft hat, ist zumindest der Relegationsplatz sicher. Also Daumen drücken …

Verbandsliga Herren – II. Herren mit Heimsieg

Den Klassenerhalt hat unsere II. Herren in der Verbandsliga schon länger sicher. Am Sonntag gelang ein 9:5 Erfolg gegen die TSG Lübbenau. Allerdings wurden sechs Spiele erst im fünften Satz entschieden wobei beide Mannschaften jeweils drei Mal das bessere Ende für sich hatten. Mit 15:13 Punkten belegt unser Team aktuell den fünften Platz.

Wichtige Punkte für 1. Damen und 2. Herren

Oberliga Damen – Auswärtssieg im Hamburger Norden

Immerhin einen Sieg brachten die jungen Damen der ersten Mannschaft am Wochenende vom Trip in den Hamburger Norden mit nach Hause. Der SV Friedrichsgabe wurde auswärts mit 8:4 besiegt. Davor gab es allerdings eine deutliche 2:8 Niederlage beim Niendorfer SV. Mit ausgeglichenem Punktverhältnis liegt das Team jetzt auf Platz drei der Tabelle. Chancenlos war unsere zweite Damen im Auswärtsspiel bei Füchse II. Sie unterlagen klar mit 1:8. Zur Ergebnisübersicht

Verbandsliga Herren – Punktgewinn beim Tabellenführer

Am Samstag war unsere zweite Herren, die nach dem Rückzug der ersten Mannschafft aus der Oberliga nun eigentlich unsere Erste ist, zu Gast beim Tabellenführer TTC Frankfurt /Oder. Mit dem letzten Doppel sicherte sich die Mannschaft den wohl überraschenden Punktgewinn zum 8:8 Endstand. Zur Egebnisübersicht

Kreismeisterschaften Nachwuchs

Der Nachwuchs traf sich am vergangenen Wochenende zu den Kreiseinzelmeisterschaften. Unser Verein ging diesmal mit zwölf Teilnehmern an den Start und konnte einige wichtige Erfolge einfahren. Bei der männlichen Jugend gelang Leon Kleiber mit einer starken Leistung im Finale der Sieg im Einzel und mit seinem Doppelpartner Alexander Böttcher auch Platz drei im Doppel. Ähnlich souverän siegte Bennet Ottmann bei den C- Schülern. Bei den A-Schülerinnen verpasste Amira Gross im Finale gegen Anna-Lena Irmler aus Geltow den Sieg nur knapp in der Verlängerung des fünften Satzes. Zuvor haben die Beiden zusammen aber das Doppel-Finale der A-Schülerinnen klar gewonnen. Aber auch die anderen Teilnehmer konnten sich mit teils guten Ergebnissen für die kommenden Turniere empfehlen.

Aufstieg in die Verbandsliga!

Es ist zwar noch ein Koppelspiel gegen die Sportsfreunde aus Potsdam zu absolvieren, aber bereits jetzt ist der Aufstieg der 2. Herren in die Verbandsliga geschafft. Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung konnte das Ziel erreicht werden und nächste Saison erwarten uns dann garantiert spannende Wettkämpfe in der höchsten regionalen Spielklasse.

Wochenrückblick – Alle Mannschaften erfolgreich

1. Herren – zweiter Sieg in Folge

Eine Woche nach dem Auswärtssieg in Parchim konnte sich unsere Oberligatruppe gegen den derzeitigen Tabellenletzten SC Charlottenburg mit einem 9:4 Erfolg etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Ein Blick auf die Tabelle zeigt allerdings das die letzten fünf Mannschaften derzeit noch sehr dicht zusammenliegen und das Restprogramm der laufenden Saison ist für unsere Mannschaft vergleichsweise schwer. Für den Klassenerhalt ist in den verbleibenden fünf Spielen noch der eine oder andere Sieg notwendig.

2. Herren – Auf dem Weg zum Durchmarsch

Verlustpunktfrei marschiert unsere zweite Mannschaft auf Platz eins der Landesliga. Im Auswärtsspiel beim SV Hellas Nauen hat unsere Mannschaft einen 10:1 Auswärtssieg eingefahren. In der kommenden Woche muss das Team dann zum Zweitplatzierten nach Brandenburg. Das Hinspiel hat unsere Mannschaft klar mit 10:3 gewonnen und sollte auch diesmal Favorit sein.

3. Herren – Auswärtssieg in Mahlow

Weiter im Aufwärtstrend befindet sich unsere dritte Mannschaft in der ersten Landesklasse. Am Samstag gelang ein 10:8 Auswärtssieg beim Mahlower SV. Zur Halbserie war das Team noch stark abstiegsgefährdet. Aktuell steht die Mannschaft nun sogar auf Platz vier.

5. Herren – Auswärtssieg in Groß Kreutz

Unter der Woche musste die fünfte Mannschaft in der zweiten Kreisliga beim TTV Groß Kreutz II ran und konnte mit einem 10:4 Auswärtserfolg den dritten Platz festigen. Da die beiden Erstplatzierten beide auch noch in Stahnsdorf spielen müssen, besteht sogar Hoffnung am Ende auf einen Aufstiegsplatz vorzurücken.

6. Herren – Sieg gegen Einheit Potsdam IX

Das Hinspiel in Potsdam hat die Sechste knapp mit 8:10 verloren und gemerkt das hier mehr möglich ist. Am Freitag stand am Ende ein klarer 10:2 Erfolg, gegen einen nicht in Bestbesetzung angetretenen Gegner, auf dem Papier. Dieser Sieg sollte nun die halbe Miete im Abstiegskampf der ersten Kreisklasse sein. Das Restprogramm scheint zumindest auf dem Papier etwas leichter als das der direkten Mitkonkurrenten.

2. Herren – Eine erste Bilanz

Mit der neuformierten 2. Herren um Olaf, mir, Andre und Leon geht es diese Saison darum, in der Landesliga oben mitzuspielen. Die Liga scheint sehr ausgeglichen, aber nach den ersten vier Spielen sind wir gut auf Kurs. Im Auftaktmatch gegen Ludwigsfelde konnten wir knapp mit 10:7 gewinnen. Danach spielten wir zu Hause gegen den Aufsteiger aus Dahlewitz 10:3, wobei der “Wolf” gleich zweimal für die Gäste zuschlagen konnte. Dann folgte unser erstes Auswärtsspiel gegen die Aufsteiger aus Wittenberge, die leider nicht ganz komplett waren. Auch dieses Spiel konnten wir mit 10:4 gewinnen. Damit haben wir eine der weiten Auswärtstrecken schon einmal hinter uns. Am letzten Spieltag folgte dann das Match gegen den Verbandsligaabsteiger aus Neustadt, die leider #1 und #2 der letzten Saison an Premnitz abgeben mussten. Gegen die sympathische Truppe bestehend aus Materialspezialisten konnte ein 10:1 Sieg eingefahren werden. Besonders Leon hat in den letzten beiden Spielen mit einer 4:1 Bilanz eine gute Serie hingelegt, was ihm für die weiteren Aufgaben das nötige Selbstvertrauen geben sollte. Auch wenn wir mit 8:0 Punkte die Liga anführen, kommen doch noch einige Brocken (Brandenburg, Falkensee, usw.) auf uns zu. Am nächsten Samstag geht es dann zu früher Stunde (11:30 Uhr) zu Hause gegen die Gäste aus Nauen, mit denen wir das Heimrecht getauscht haben.