LBEM und wichtige Siege in der Verbandsoberliga

LBEM in Mahlow – Sieg im Doppel und Platz zwei bei den Damen

Bei den Landesbereichsmeisterschaften der Damen und Herren (LBEM) am Samstag in Mahlow waren wir nur bei den Damen mit Anna und Lena vertreten. Beiden gelang etwas überraschend der Sieg im Doppel und Lena nach holprigem Start in der Gruppe dann auch der Finaleinzug im Einzel. Dort unterlag sie am Ende Julia Limpächer aus Sperenberg mit 0:3, sicherte sich aber mit Platz zwei die direkte Qualifikation zu den Landesmeisterschaften.  Zur Ergebnisübersicht

Erste Herren – erster Sieg in der Verbandsoberliga

Ein wichtiges Lebenszeichen hat unsere I. Herren in der Verbandsoberliga gesendet. Am Samstag erneut ersatzgeschwächt beim SC Charlottenburg noch mit 4:9 unterlegen, zeigte sich das Team tags darauf willensstark und konnte gegen den BSC Eintracht/Südring endlich einen klaren 9:2 Sieg einfahren. Im Gegensatz zum Vortag wurden die entscheidenden Fünfsatz – Spiele diesmal gewonnen. An diese Leistung muss in den verbleibenden drei Spielen der Hinrunde angeknüpft werden um den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen nicht abreißen zu lassen.

Unsere Verbandsoberliga – Damen spielten am Wochenende ebenfalls. Die erste Mannschaft konnte das Spiel gegen Tabellenführer TTC Berlin Neukölln II lange offen halten, unterlag am Ende aber doch mit 5:8. Die zweite Damen musste am Sonntag gleich zwei mal ran. Zwei Fünf – Satz Siege in den letzten beiden Einzeln sorgten für den 8:6 Erfolg über den Lichtenrader SC. Gegen den Köpenicker SV-Ajax war dann etwas die Luft raus und das Spiel ging mit 1:8 verloren. Beide Mannschaften rangieren damit derzeit im oberen bzw. unteren Mittelfeld.

Ähnlich schwierig wie bei den ersten Herren ist die Situation der zweiten Mannschaft in der Verbandsliga. Nach der 6:9 Heimniederlage am späten Sonntagnachmittag gegen SV Hellas Nauen, befindet sich die Mannschaft nun auf dem letzten Tabellenplatz. Richtig gut läuft es dagegen für unsere IV. Herren in der ersten Kreisliga. Letzte Woche hat die Mannschaft mit 10:1 auswärts in Groß Kreutz gewonnen und ist weiterhin ungeschlagener Tabellenführer. An diesem Mittwoch ( 13.11., 19:00 Uhr, Große Halle – es könnte also etwas enger werden beim Training… ) kommt es dann zum Spitzenspiel gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellennachbarn vom SV Blau-Weiß Kleinmachnow.

Damen – knapper Sieg im vereinsinternen Duell

Am Mittwoch Abend standen sich unsere beiden Damenteams zum Punktspiel in der Verbandsoberliga gegenüber.  Das Hinspiel endete unentschieden 7:7 und auch diesmal war es bis zum Schluss sehr spannend obwohl dies nicht unbedingt zu erwarten war. Am Ende hat dann die Erfahrung der gestandenen Damen aus der ersten Mannschaft den Ausschlag gegeben und Team I siegte knapp mit 8:6. Beide Mannschaften sind derzeit Tabellennachbarn (Platz 5 bzw. 6) wobei die erste Mannschaft mit 14:8 Punkten sich noch bis Platz drei vorarbeiten kann. Die zweite Mannschaft steckt auf Platz sechs und mit 9:13 Zählern dagegen mitten im Abstiegskampf. Schon am kommenden Wochenende sollten dazu gegen die punktgleichen Damen vom Lichtenrader SC Punkte eingefahren werden.

Verbandsoberliga Damen – Saisonauftakt

Stahnsdorf I gegen Stahnsdorf II – unentschieden 7:7

Während für die erfahrene I. Damen die Saison mit dem vereinsinternen Duell gegen die neu formierte II. Mannschaft begann, konnte sich diese schon am Samstag einspielen. Das erste Spiel der Zweiten gegen die Vertretung vom SC Siemensstadt ging klar mit 2:8 verloren. Im zweiten Spiel am Abend war dann der Lichtenrader SC zu Gast. Hier merkte man, das sich alle nochmal richtig reingehangen haben. Zwei 5-Satz-Spiele konnten nach 0:2 Rückstand noch gedreht werden und bildeten den Grundstein für den 8:4 Erfolg. Mit diesem Schwung ging es dann am Sonntag ins Duell "Jugend" gegen "Erfahrung". Auch hier gab es packende Spiele. Überragend dabei die Leistung von Sabrina, die alle Spiele für sich entscheiden konnte und somit maßgeblich zum 7:7 Unentschieden ihrer Mannschaft beigetragen hat.

Übersicht Verbandsoberliga Damen

Gewinnzahlen vom Wochenende

I. Herren nun Tabellenführer in der Verbandsoberliga Ost

 

Mit dreizehn angesetzten Punktspielen über alle Leistungs- und Altersklassen verteilt, war das Wochenende wieder recht vollgepackt und die Hallen samt Betreuer gut ausgelastet. Insgesamt sieben Siege und ein Unentschieden gingen dabei auf das Konto des TSV. Bereits am Freitag Abend gelang der IV. Herren der erste Sieg in der laufenden Saison beim SV Planetal. Beim 10:6 Erfolg konnte unsere Mannschaft alle sieben Fünfsatz-Spiele für sich entscheiden! Zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Die I. Herren ist nach zwei Siegen aus zwei Spielen nun ungeschlagener Tabellenführer. Am Samstag wurden die Gäste vom TTC Finow-GEWO Eberswalde klar mit 9:2 bezwungen. Am Sonntag gelang dann ein knapper 9:7 Auswärtssieg im Spitzenspiel gegen die Füchse Berlin III. Einen Doppelspieltag musste auch die II. Herren bestreiten. Im ersten Spiel in eigener Halle konnte der TTC Empor Herzberg mit 9:6 bezwungen werden. Das Auswärtsspiel beim TTV Einheit Potsdam II endete mit dem gleichen Ergebnis, diesmal aber für Potsdam. Sieg und Niederlage bedeuten ausgeglichenes Punktverhältnis und Platz 7 in der Verbandsliga.

Ein erfolgreiches Wochenende hatte auch die I. Damen welche bis dahin ohne Punktgewinn Schlußlicht der Oberliga Nord-Ost war. Am Samstag gelang dann endlich der erste Heimsieg mit 8:4 gegen den SC Eintracht Berlin und am Sonntag folgte ein 7:7 Unentschieden beim SC Siemensstadt Berlin. In der Tabelle besteht damit nun wieder Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen. Der II. Damen gelang am Samstag ein 8:5 gegen den Köpenicker SV-Ajax. Das zweite Spiel am Abend gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer TTC Berlin Neukölln II ging dann leider knapp mit 6:8 verloren.

Die aktuellen Ergebnisse gibt es hier…

Sieg für I. Herren – I. Damen mit zwei Niederlagen

Trotz des schönen Wetters kamen am Sonntag doch einige Zuschauer um unsere Top Teams bei Ihren Heimspielen zu unterstützen oder um sich einfach nur am Buffet zu bedienen… Für die Herren ging es darum mit der neu formierten Mannschaft einen guten Saisonauftakt hinzulegen. Für die Damen dagegen standen zwei wichtige Duelle gegen direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt an.

Los ging es um 11 Uhr mit den Damen gegen die zweite Vertretung vom TTC Finow-GEWO Eberswalde. Viele Spiele waren eng aber leider haben sich unsere Damen auch durch die zwischenzeitlich aufkommende Unruhe bei der Ankunft weiterer Gäste beeinflussen lassen und so das Spiel mit 3:8 verloren. Das schöne Wetter war dann auch der Grund für diverse Umbaumaßnahmen um der lästigen Sonne aus dem Weg zu gehen, eine positve Wendung des Spielverlaufs in der zweiten Partie gegen die jungen Talente vom Cottbuser TT-Team brachte es aber nicht. Am Willen hat es nicht gelegen. Zweimal konnte ein Zwei-Punkte Rückstand aufgeholt werden zum zwischenzeitlichen 4:4 und sogar eine Führung war möglich. Am Ende war der lange Tag anzumerken und es fehlte die physische und mentale Stärke die jungen, frischer aufspielenden Mädels aus Cottbus zu bezwingen. So endete auch dieses Spiel mit einer 5:8 Niederlage.

Parallel zu den Damen starteten unsere Herren um 14 Uhr in die neue Saison gegen die Vertretung von Einheit Potsdam. Hier lief es deutlich runder als bei den Damen. Obwohl Marcel Nikolov verletzungsbedingt seine Einzel abgeben musste, schien der Sieg nie wirklich in Gefahr. Starker Einstieg auch für das junge Duo mit Nikolai Bruske und Ersatzmann Ben Bartelt, die mit ihrem Sieg im Doppel zum klaren 3:0 Zwischenstand beigetragen haben, der den Weg zum letztlich verdienten 9:5 Sieg ebnete. 

 

Wochenrückblick

Oberliga Damen – I. Damen holt wichtigen Punkt

Zum direkten Duell um den Klassenerhalt in der Oberliga Nord-Ost musste unsere I. Damen am Sonntag beim TTC Berlin Neukölln antreten. Mit Hilfe der beiden erfahrenen Ersatzspielerinnen Vroni Schneider und Martina Grunwaldt aus der II. Mannschaft gelang am Ende ein 7:7 Unentschieden und die Neuköllner konnten so zumindest auf Abstand gehalten und der siebte Platz verteidigt werden. Neukölln muss nun noch zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Prenzlau und empfängt zu Hause den zweitplatzierten Niendorfer TSV die noch um den Aufstieg kämpfen, während unsere Mädels nur noch auswärts beim TTC Finow-GEWO Eberswalde II antreten müssen. Die Chancen auf den direkten Klassenerhalt stehen also recht gut und da der SV Friedrichsgabe bei noch einem ausstehendem Spiel bereits drei Punkte Rückstand hinter unserer Mannschaft hat, ist zumindest der Relegationsplatz sicher. Also Daumen drücken …

Verbandsliga Herren – II. Herren mit Heimsieg

Den Klassenerhalt hat unsere II. Herren in der Verbandsliga schon länger sicher. Am Sonntag gelang ein 9:5 Erfolg gegen die TSG Lübbenau. Allerdings wurden sechs Spiele erst im fünften Satz entschieden wobei beide Mannschaften jeweils drei Mal das bessere Ende für sich hatten. Mit 15:13 Punkten belegt unser Team aktuell den fünften Platz.